Von Mühlhausen nach Rumänien- Puppenhäuser für einen guten Zweck

Das Jobcenter Unstrut-Hainich-Kreis initiierte in Kooperation mit dem VHS-Bildungswerk Mühlhausen einen Qualifizierungslehrgang kombiniert mit einer Arbeitsgelegenheit. Die Kompetenzen und beruflichen Fertigkeiten der Teilnehmer werden so aufgefrischt und erweitert.

Parallel zu dem theoretischen Teil haben die 10 Teilnehmer dieses Lehrgangs seit dem 01.September 2018 in der Holzwerkstatt des Bildungswerks fünf tolle Puppenhäuser hergestellt. In beeindruckender Kleinarbeit, mit viel Geduld und Engagement arbeiteten die Teilnehmer an den detailgetreu gestalteten Werkstücken. Zu den Aufgaben gehörten dabei das Bearbeiten von Vollholz, die Herstellung einfacher Kleinteile und das sichere Arbeiten an Holzbearbeitungsmaschinen. Neben der Kenntnisvermittlung im Berufsfeld der Holztechnik erfuhren die Teilnehmer so im Projektstil auch mehr über Arbeitssicherheit, Gesundheits- und Umweltschutz und zeigten ihr soziales Engagement.

Von der Idee, über den Zuschnitt bis hin zu perfekt nachgebauten Miniaturmöbeln fertigten die Projektteilnehmer alles in Eigenregie an. Begleitet und unterstützt wurden sie dabei von den fachkundigen und kompetenten Mitarbeitern des VHS-Bildungswerkes, welche über das Ergebnis sehr überrascht und erfreut sind.

Die fertiggestellten Puppenhäuser werden bedürftigen Kindern in Waisenhäusern und Kinderheimen in Rumänien kostenlos zur Verfügung gestellt. Garant dafür, dass die Puppenhäuser auch wirklich in die richtigen Hände kommen, ist der Rotary Club Mühlhausen. Dessen Clubmitglied Paul Gräfendorf organisiert seit vielen Jahren Hilfstransporte nach Lugoj in Rumänien und wird auch diese Puppenhäuser persönlich übergeben.

„Wir sind den Teilnehmern sehr dankbar, dass sie sofort bereit waren, die Puppenhäuser für sozial schwache Kinder in Rumänien zu bauen“ so Frau Weidner vom VHS-Bildungswerk in Mühlhausen.

Für Gerd Pächer vom Jobcenter sind die fertigen Spielsachen ein gutes Beispiel, um mit einer arbeitsmarktpolitischen Maßnahme mehrere Ziele gleichzeitig zu erreichen:

„Die Teilnehmer können theoretisches Wissen erwerben, ihre handwerklichen Fertigkeiten trainieren und erweitern sowie gleichzeitig mit Teamgeist sinnvolle Produkte erdenken und herstellen, die hilfebedürftigen Kindern zu Gute kommen.“ erklärt der Bereichsleiter Markt und Integration des Jobcenters.

Am 06.12.2018 um 9.00 Uhr findet die persönliche Übergabe der ersten Puppenhäuser durch die Teilnehmer statt. Neben Frau Weidner, die die Teilnehmer beim VHS-Bildungswerk kontinuierlich betreut hat, werden auch Gerd Pächer vom Jobcenter Unstrut-Hainich-Kreis und Paul Gräfendorf vom Rotary Club Mühlhausen sich noch einmal persönlich für die tolle Arbeit für einen guten Zweck bedanken.

05.12.2018

 

Nadine Jaritz i.V. für
Doreen Deutsch
Pressesprecherin
Telefon: 03601 8861150
Telefax: 03601 8861111
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Unsere Seite benutzt zur Bereitstellung der Informationen Cookies. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Weitere Informationen Verstanden und stimme zu!