Christin Köbernick will durchstarten – Sachkundeprüfung im Bewachungsgewerbe IHK erfolgreich abgeschlossen!

Sie ist jung, motiviert und voller Hoffnung, dass Ihr der berufliche Einstieg bald gelingt.
Christin Köbernick ist 30 Jahre und stolze Mutter von 2 Mädchen im Alter von 6 und 2 Jahren. Die Entscheidung früh Kinder zu bekommen, hat Sie nicht bereut, auch wenn dadurch der Weg in den Beruf bisher nicht planmäßig verlief.

Weiterlesen...

Achtung! Änderung der telefonischen Erreichbarkeit des Jobcenters!

Seit dem 01. Januar 2017 ist das Jobcenter Unstrut-Hainich-Kreis nicht über ein Servicecenter, sondern für seine Kunden direkt erreichbar. „Unsere Kunden schätzen es, dass sie Ihr Anliegen freundlich, kompetent und direkt mit dem fachlich zuständigen Bereich klären können", so Ingrid Richter Geschäftsführerin.

Ab dem 16. Oktober 2017 gibt es durch die Anpassung der Verwaltungsstrukturen kleinere Veränderungen bei der telefonischen Erreichbarkeit.

Weiterlesen...

Lügen haben kurze Beine! – Jobcenter deckt Sozialbetrug auf!

Das alte Sprichwort hat auch heute noch Bestand. So wurde kürzlich durch das Amtsgericht Mühlhausen gegen eine 50jährige Frau Strafbefehl erlassen und eine Gesamtgeldstrafe in Höhe von 675,00 € wegen Betrug und Urkundenfälschung gemäß Strafgesetzbuch verhängt. Ebenso hat sie die Kosten des Verfahrens zu tragen.

Weiterlesen...

Wir bleiben hier! Jobcenter belässt Markt- und Integrationsteam für Ältere sowie Auskunfts- und Beratungsstelle in Bad Langensalza

Auch in Zukunft behält das Jobcenter Unstrut-Hainich-Kreis seinen Standort in Bad Langensalza in der Molkereistraße. Ab dem 16. Oktober 2017 werden Empfänger von Leistungen nach dem SGB II (Hartz IV), die das 55. Lebensjahr vollendet haben, hier weiter von Integrationsfachkräften in allen Belangen der Integration in den Arbeits- oder Ausbildungsmarkt beraten und unterstützt. Ebenso sind die Mitarbeiter der Auskunfts- und Beratungsstelle mit ihrem Service-Angebot vor Ort.

Weiterlesen...

Verbraucherzentrale und Jobcenter helfen Geld sparen!

Hintergrund: Wer kennt das nicht? Die Kosten für den Energieverbrauch steigen. Aber liegt das tatsächlich immer an den Preissteigerungen der Versorger oder kann ich durch eigenes energiesparendes Verhalten die Rechnung minimieren? Die Verbraucherzentralen mit ihren Energieberatern bieten unabhängigen Rat und geben hilfreiche Tipps zum Thema Energiesparen, Ursachen von zu hohem Strom- und Heizenergieverbrauch, Feuchtigkeit und Schimmelbildung.

Weiterlesen...

Theaterprojekt feiert Premiere!

„Die PROJEKTFABRIK führt seit 2005 erfolgreich bundesweit berufsqualifizierende SGB II-Maßnahmen nach dem JobAct®-Konzept durch. Im August dieses Jahres feierten wir bereits unsere 300. Premiere. Wir führen JobAct® in Mühlhausen mit Unterstützung des Jobcenters Unstrut-Hainich-Kreis und unserem Kooperationspartner vor Ort, dem Bildungszentrum der KAB gGmbH durch", informiert Birgit Merunka, Bereichsleiterin der Projektfabrik gGmbH.

Weiterlesen...

Lehrstelle to go

Am 10. August in der Agentur für Arbeit Mühlhausen

Das neue Ausbildungsjahr hat gerade begonnen. Die meisten Jugendlichen sind bereits fündig geworden. Für alle die, die noch auf der Suche nach einer Lehrstelle sind, bietet die Agentur für Arbeit Mühlhausen am 10. August 2017 in der Zeit von 14.00 – 16.00 Uhr in den Räumen in der Thomas-Müntzer-Str. 13, Raum 108 die Möglichkeit, sich über offene Ausbildungsstellen zu informieren. Die Berufsberater, der Arbeitgeber-Service, das Jobcenter sowie Kammern und Unternehmen stehen für individuelle Beratung zur Verfügung.

Weiterlesen...

Leistungen für Schulbedarf werden automatisch ausgezahlt!

Im Rahmen der Leistungen für Bildung und Teilhabe wird für Schülerinnen und Schüler die Ausstattung mit persönlichem Schulbedarf nach dem Sozialgesetzbuch II durch das Jobcenter Unstrut-Hainich-Kreis gewährt.

Schülerinnen und Schüler, die das 25. Lebensjahr noch nicht vollendet haben und die eine allgemein- oder berufsbildende Schule besuchen und keine Ausbildungsvergütung bekommen, erhalten für den persönlichen Schulbedarf 70,00 € zum 01. August und 30,00 € zum 01. Februar eines jeden Jahres.

Weiterlesen...

Gute Qualifikation sichert Beschäftigung

Arbeitsagentur und Jobcenter investieren in berufliche Weiterbildung von Arbeitslosen und Beschäftigten

Die Verhinderung und Beendigung der Arbeitslosigkeit ist ein Schwerpunkt der Tätigkeit der Agentur für Arbeit Gotha, des Jobcenters im Landkreis Gotha und des Jobcenters Unstrut-Hainich-Kreis. Einen wichtigen Punkt stellt dabei die berufliche Bildung dar. Je besser die Fachkenntnisse sind und je höher die Qualifikation ist, umso geringer ist die Wahrscheinlichkeit arbeitslos zu werden.

Weiterlesen...

Arbeitsverträge werden oft zu spät eingereicht!

Hintergrund: Wer Rechte hat, der hat bekanntlich auch Pflichten. Diejenigen, die Arbeitslosengeld II (Hartz IV) erhalten, haben sogenannte Mitwirkungspflichten. Geregelt sind diese in den §§ 60 ff. Erstes Buch Sozialgesetzbuch (SGB I). Werden diese Pflichten nicht erfüllt, hat dies unangenehme Folgen.

Weiterlesen...

Hilfe gibt es auch bei den Kosten der Unterkunft!

Hintergrund: Egal ob Eigenheimbesitzer oder Mieter, angemessene Kosten der Unterkunft und Heizung können beim Jobcenter Unstrut-Hainich-Kreis geltend gemacht werden. Voraussetzung ist, dass ein entsprechender Bedarf besteht.

Soweit Leistungsempfänger Wohneigentum (Eigentumswohnung oder Eigenheim) nutzen, variieren die Kosten für Unterkunft und Heizung unter Umständen monatlich. Dies kann aber auch bei Mietern so sein, wenn mit den Vermietern die Vereinbarung besteht, dass einzelne Nebenkosten eigenverantwortlich an Energielieferanten oder auch an den Abfallwirtschaftsbetrieb zu zahlen sind.

Weiterlesen...

Arbeitslose müssen „Urlaub" beantragen!

Hintergrund:
Wer das Recht zum Bezug von Arbeitslosengeld II (Hartz IV) hat, der hat auch Pflichten. Hierzu gehört u.a. die Pflicht sich selbst aktiv um einen neuen Arbeitsplatz zu bemühen und für die Vermittlung durch das Jobcenter Unstrut-Hainich-Kreis zur Verfügung zu stehen.

Weiterlesen...

Gesundheit stärken – auch bei Arbeitslosigkeit

Jobcenter Mühlhausen schließt thüringenweit erste Kooperationsvereinbarung zur Verzahnung von Arbeits- und GesundheitsförderungArbeitslosigkeit und Gesundheit beeinflussen sich gegenseitig: anhaltende Arbeitslosigkeit ist ein erheblicher gesundheitlicher Risikofaktor; zugleich ist ein beruflicher Wiedereinstieg für gesundheitlich eingeschränkte Erwerbslose erschwert. Aus diesem Grund wurde ein Modell-projekt zur Verzahnung von Arbeits- und Gesundheitsförderung eingerichtet und über 2 Jahre bundesweit in 6 Jobcentern erprobt. Nach den positiven Erfahrungen wird das Projekt auf fast 60 Standorte erweitert. Das Jobcenter Unstrut-Hainich-Kreis wurde für die neue Projektphase ausgewählt. „In dieser Form gab es eine solche Verzahnung noch nicht. Nachhaltige und er-folgreiche Integration in Arbeit funktioniert nur, wenn auch die gesundheitliche Verfassung stabil ist", betont Geschäftsführerin Ingrid Richter.

Weiterlesen...

Mitarbeiter des Jobcenters Unstrut-Hainich-Kreis spenden 750 € für Kinderhospiz!

Nicht von Anfang an, aber bereits zum 6. Mal starteten Mitarbeiter des Jobcenter Unstrut-Hainich-Kreis als Unternehmensmannschaft zum 13. Mühlhäuser Röblinglauf.

„Nicht nur mit der Startgebühr, sondern mit einer eigenen Spendensammlung wollten wir auch in diesem Jahr, die Arbeit des Kinderhospiz Mitteldeutschland unterstützen, so die Vorsitzende des Personalrates des Jobcenters Unstrut-Hainich-Kreis", Anja Retzlaff.

Weiterlesen...